Kalymnos, die viertgrößte Insel des Dodekanes (Fläche 111 qkm, Einwohner ca. 15.000, Küstenlänge 96 km) liegt genau in der Mitte zwischen Leros und Kos.

Drei parallel verlaufende Höhenzüge aus widerstandsfähigen Kalken von Nordwest nach Südost (höchste Erhebung Profitis Elias 533 m) durchziehen die Insel und verleihen ihr einen gebirgigen Charakter.

Eingekeilt zwischen die Bergzüge befinden sich zwei fruchtbare, baumbestandene Talebenen, die von Vathy (Griechenland) im Osten und die mit der Hauptstadt Kalymnos im Süden. Dem Bergrelief folgen die Küsten: es gibt viele größere und kleinere Buchten, weit auslaufend oder fjordartig eng wie z. B. bei Vathy, herrliche Strände, vorgelagerte Eilande sowie die beiden bewohnten Inseln Pserimos und Telendos (Ausflugsverkehr)(Griechenland), fischreiche Gründe und interessante Meeresböden für die Anhänger des Tauchsports. Die sehr stabilen – teilweise steilen – Bergwände eignen sich sehr gut zum Klettern; in den letzten Jahren entstand dadurch eine neue Art von Tourismus.

Größere Kartenansicht

Seit dem Altertum verdankt Kalymnos seinen Ruhm der Schwammfischerei und den Schwammbearbeitungsbetrieben. Einst lebte die ganze Bevölkerung von den Schwämmen und nahezu alle Männer waren Schwammtaucher.

Im Frühjahr fuhren sie los, gelangten bis an die Küsten Afrikas und kehrten erst im Oktober zurück, selten in voller Zahl. In der Gegenwart ist dieser Erwerbszweig im Rückgang begriffen.

Die neue Hauptstadt Kalymnos oder Pothea – auf den Fundamenten einer antiken Stadt errichtet – lehnt sich in einem weiten Halbrund an zwei Berghänge an und zieht sich mit ihren zumeist zweistöckigen, vielfarbigen Häusern, den zahlreichen Kirchen, Glockentürmen, den imposanten Verwaltungsgebäuden, Museen, Hotels usw. bis hin zum großen geschützten Hafen.

Die alte Hauptstadt Chorio liegt nur 3 km weiter nordwestlich an der in Pothea beginnenden und bis nach Emporio führenden westlichen Küstenstraße. Besuchen Sie die Burg der Johanniter kurz vor Chorio und steigen Sie im Dorf Chorio hinauf zur byzantinischen Burg Perakastro auf 300 m Höhe.

Die Aussicht von dort oben ist überwältigend schön. Neun Kirchen befinden sich in der näheren Umgebung, zwei davon freskengeschmückt. Myrties (7 km), Masouri (9 km) und Armeos, der bewohnten Insel Telendos (Griechenland) gegenüber, sind hauptsächlich Ferienorte. Weiter nördlich, auf einem Vorsprung am Meer, befinden sich die Ruinen der Burg Kastelli.
Nach dem fjordartigen Meereseinschnitt bei Arginonda führt die Küstenstraße durch wenig besiedeltes Gebiet und endet in Emporio.

 

Yachtcharter Kalymnos << Yachtcharter Griechenland
Yachtcharter Kalymnos
  • Beliebtheit
  • Navigation/Sicherheit
  • Windverhaltnisse
4.6

Yachtcharter Kalymnos

Das Revier Kalymnos lasst keine Wunsche offen. Ob Anfanger oder erfahrene Segler, alle kommen auf Ihre Kosten. Fur einen Mannertorn in Kalymnos eignet es sich genauso wie fur einen Familientorn. Kurze Distanzen und Navigieren auf Sicht sind deutliche Pluspunkte in Yachtcharter Kalymnos.